Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.

Mehr lesenAkzeptieren

Rohan, Schlösser und Abteien

40 KM   I   635 HÖHENMETER  I  4-5 STD. DAUER  I  SCHWER

Tour im Raum Saverne
Die Tourinformationen von dieser Seite als kompakte PDF herunterladen.

KURZBESCHREIBUNG:

Entdecken Sie die Ausläufer der Vogesen rund um Saverne. Diese hügelige Rundtour führt an zwei Abteien und in der Nähe von 5 Burgen und Schlössern vorbei, mit fantastischem Ausblick über die elsässische Rheinebene bei der Burg Haut-Barr. Die zwei Schleifen der Rundtour können auch einzeln gefahren werden und haben dann eine Länge von jeweils 30 km und 10 km.

START / ANFAHRT

  • Start-Zielpunkt: Saverne

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Bahnhof und Busbahnhof Saverne

  • Parken: Parkplatz Rohan (406 kostenfreie Parkplätze)

 

SEHENWÜRDIGKEITEN

  • Schloss Rohan mit seinen Museen
  • Klosterkirche , Rosengarten, Jachthafen in Saverne
  • Abtei St. Martin und Museum für volkstümliche Kunst und Jüdische Tradition
  • Schloss Birkenwald
  • Schneckenzüchter in Birkenwald
 

 

 

EINKEHRMÖGLICHKEITEN

  • Zahlreiche Restaurants und Salons de thé in Saverne; Restaurant Le Gourmet in Marmoutier (unter anderem); Restaurant Au Tilleul in Salenthal; Restaurant Au Chasseur in Birkenwald; Restaurant des Vosges in Birkenwald; Restaurant du Château du Haut-Barr in Saverne; Restaurant Kleiber in Saint-Jean-Saverne

 

TOURBESCHREIBUNG

Ausgangspunkt ist das Schloss Rohan in Saverne. Überqueren Sie den „Place du Général de Gaulle“, biegen Sie rechts in die „Grand Rue“ ein und dann sofort wieder links auf den Radweg Nr. 2 in Richtung Lutzelbourg. Nach ca. 500 Metern auf dem Radweg biegen Sie links in die „rue Schiffmatt“ ein. Folgen Sie der ausgeschilderten Radstrecke Nr. 30 Saverne - Molsheim bis Salenthal. Biegen Sie links in die „rue du Haut-Barr“ ein. Vor der Kreuzung mit der D1004 („Route de Paris“), fahren Sie rechts die „rue de Haegen“ hinauf. Biegen Sie links in die „rue Maréchal Clarke“ ab, fahren Sie rechts die „rue Clemenceau“ hinauf und fahren Sie links in die „rue du Recteur Adam“ bis zum Stoppschild, wo sie rechts in die „rue du Père Liebermann“ fahren. Folgen Sie der Straße bergauf und biegen Sie bei der zweiten von links kommenden Straße links in die „rue du Maire Knoepfler“ ein. An der „rue Schneeberg“ angekommen, biegen Sie rechts ab und sofort wieder links in die „rue du Rossignol“, die an einer Wiese entlang führt. Fahren Sie rechts die schmale Straße hinunter und durchqueren Sie Gottenhouse auf der „rue de Saverne“ und anschließend der „rue du stade“ und der „rue de Marmoutier“. Folgen Sie beim ‚Vorfahrt beachten‘-Schild, an der Kreuzung mit der D218, rechts und sofort wieder links der D218. An der nächsten Kreuzung verlassen Sie die Hauptstraße und fahren geradeaus in Richtung Marmoutier durch die kleine Ortschaft Biegen. Hier bietet sich ein kleiner Abstecher zur Kapelle von Sindelsberg an. Fahren Sie dazu rechts in die schmale „rue du Moulin“, die etwas steil bergauf führt und an der Kreuzung rechts in die „rue Saint-Blaise“. Die Kapelle gehörte einstmals zu einem Benediktinerkloster, das im Jahr 1115 von Benediktiner-Ordensschwestern gegründet wurde. Diese Wallfahrtsstätte bietet eine schöne Aussicht in die Ebene. Anschließend fahren Sie die „rue Saint-Blaise“ ein Stück zurück, die „rue du Sindelsberg“ hinunter und am Stoppschild rechts. Am Ende der Abfahrt fahren Sie rechts in die „rue du Maréchal Lattre de Tassigny“ bis zum „Place du Général de Gaulle“ gegenüber der Abteikirche von Marmoutier. Besichtigen Sie die Kirche Saint-Etienne, die zu den schönsten romanischen Abteikirchen im Elsass zählt und eine ebenso seltene wie beeindruckende Orgel von André Silbermann aus dem 18. Jahrhundert beherbergt. Anschließend können Sie dieses Musikinstrument im neuen „Centre d’Interprétation du Patrimoine Point d’orgue“ neben der Abteikirche dank numerischer Spitzentechnologien auf spielerische und interaktive Weise näher kennenlernen. Im Innenhof des Rathauses finden Sie öffentliche Toiletten. Um die Radtour fortzuführen, fahren Sie die „rue du Général Leclerc“ in Richtung Straßburg (Office du tourisme et musée) und rechts in die „rue de Salenthal“. Folgen Sie der Straße und bleiben Sie auf dem betonierten Weg. Fahren Sie am Stoppschild geradeaus und durch Salenthal. Im Dorf verlassen Sie die „rue Principale“ (und den Radweg Nr. 30 Saverne-Molsheim) nach rechts in die „rue de la Fontaine“. Fahren Sie nun immer geradeaus bis sie in einen Wald kommen. Dort biegen Sie rechts in Richtung Birkenwald ab. In Birkenwald kommen Sie vor dem Schloss vorbei und biegen rechts in den „chemin de l‘étang“ in Richtung Hengwiller ein. In Hengwiller biegen Sie an der ersten Kreuzung rechts ab und dann am Brunnen nach links in Richtung Rheinhardsmunster (D117). In Rheinhardsmunster fahren Sie an der Kreuzung mit der D218 links auf die „rue Principale“ in Richtung Wangenbourg. Am Ortsausgang, in einer Kurve, fahren Sie auf den Waldweg, der den Wald von Saverne (forêt domaniale de Saverne) durchquert. An der Weggabelung „Billbaum“ biegen Sie scharf rechts ab und folgen dem Schild „route forestière de Saverne au Billbaum“. Am Waldhaus am Schaeferplatz („maison forestière du Schaeferplatz“) fahren Sie weiter geradeaus. So auch an der Weggabelung „Hexentisch“. Nun treffen Sie wieder auf die D171. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Abstecher zur Burg Haut-Barr zu machen. Fahren Sie dafür bergauf. Wegen des spektakulären Ausblicks auf die elsässische Ebene und die Vogesen wird sie auch als „Auge des Elsass“ bezeichnet. Auf der Burg gibt es ein Restaurant. Auf dem Weg zur Burg können Sie rechterhand einen der von Chappe gebauten Telegrafenmasten und die Burg Grand-Gérolseck zu Fuß erkunden. Wenn Sie den Abstecher zur Burg Haut-Barr nicht machen möchten, fahren Sie dort, wo Sie auf die D171 treffen, die D171 bergab und biegen Sie die erste Straße links in die „rue du Haut-Barr“ ab. Sie sind nun wieder in Saverne. Sie haben die Möglichkeit, die Rundtour hier abzukürzen. Biegen Sie dafür am Ende der Abfahrt links in die „rue Schiffmatt“ und gleich wieder rechts auf den Radweg entlang des Kanals ein und fahren zum Schloss Rohan zurück. Um die Rundtour fortzuführen bleiben Sie auf der „rue du Haut-Barr“ bis Sie an die Kreuzung mit der „Route de Paris“ (D1004) kommen, wo Sie links abbiegen. Folgen Sie der D1004. Biegen Sie hinter der Eisenbahnbrücke rechts in die Einbahnstraße „rue du Maréchal Foch“ (D115) in Richtung Saint-Jean-Saverne ab. Folgen Sie nun der D115 immer geradeaus in Richtung Saint-Jean-Saverne. Nach der Autobahnunterführung biegen sie kurz hinter dem Schild „Eckartswiller“ rechts ab. Sie kommen an eine Kreuzung, an der eine Kapelle steht. Fahren Sie hier geradeaus, dem Piktogramm ‚blauer Ring‘ folgend. Dieses Piktogramm wird Sie bis St-Jean-Saverne begleiten. Nun gelangen Sie zu einer blauen Kapelle. Hier biegen Sie links und gleich wieder rechts ab. Biegen Sie nun wieder links ab und fahren Sie nach St-Jean-Saverne hinein. Folgen Sie der „rue des Jardins“ bis zum ‚Vorfahrt beachten‘-Schild. Fahren Sie hier in den schmalen Weg auf der gegenüberliegenden Straßenseite hinein. Biegen Sie rechts auf die „rue de l’Eglise“ ab und fahren Sie bis zum Kloster von Saint-Jean-Saverne, dass Sie sich gern ansehen können. Fahren Sie anschliessend die Straße weiter zurück zur Hauptstraße „Grand Rue“ und fahren Sie diese in Richtung Monswiller weiter. Am Ortsausgang können Sie das „Maison de l’information de la Ligne à Grande Vitesse Est européenne“ besichtigen, das Informationen über die Hochgeschwindigkeitsbahnlinien Richtung Osteuropa gibt und sich auf der linken Seite befindet. Der Weg führt nun bergab in Richtung Monswiller. Biegen Sie im ersten Kreisverkehr an der zweiten Ausfahrt in Richtung Kirche ab. Dort angekommen, biegen Sie links in die „Grande Rue“ ein und kommen an einer weiteren Kirche vorbei. Überqueren Sie den Bahnübergang und nehmen Sie die schmale Brücke über den Kanal. Biegen Sie sofort rechts in den Radweg ein, der Sie entlang des Kanals nach Saverne und zum Schloss Rohan zurückführt.

KONTAKT

Agence de développement touristique du Bas-Rhin
4, rue Bartisch, F-67100 Strasbourg
info@tourisme67.com, Tel : +33 (0)3 88 15 45 88
www.alsaceavelo.fr, www.radfahrenimelsass.de, www.cyclinginalsace.com

Fotoverweis auf dieser Seite:
Titel: SAVERNE-CHATEAU DES ROHAN © Office du Tourisme Saverne
Karte: map.solutions GmbH