Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Akzeptieren

Mühlen-Tour ohne Grenzen

45 KM   I   100 HÖHENMETER  I  4:00 STD. DAUER  I  MITTEL

Tour im Raum Pays de Bitche
Die Tourinformationen von dieser Seite als kompakte PDF herunterladen.

KURZBESCHREIBUNG:

Auf dieser idealen Familientour durch wunderschöne Natur und entlang der schönsten Flüsse in der Grenzregion zwischen dem französischen Bitscherland und der Pfalz gibt es 14 sehenswerte Mühlen zu entdecken, die zu einem Besuch oder einer Rast einladen.

START / ANFAHRT

  • Start-Zielpunkt: An der Eschviller Mühle in der Nähe von Volmunster

  • Parken: an der Eschviller Mühle gibt es einen großen Parkplatz

 

SEHENWÜRDIGKEITEN

  • Die Mühle von Eschviller mit botanischem Lehrpfad und ihren Museen
  • die Mühlen entlang der Strecke
  • das Grab des Heiligen Pirminus in Hornbach.
 

 

 

EINKEHRMÖGLICHKEITEN

  • Zu Beginn der Tour an der Eschviller Mühle und in fast allen Ortschaften, durch die die Rundtour führt.
     

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Ferienwohnungen oder Gästezimmer in der Mühle von Eschviller, in Volmunster, Loutzviller und Epping Hotel in Hornbach.

 

TOURBESCHREIBUNG

Um diese Rundtour zu entdecken folgen Sie einfach den Schildern, die mit einem Mühlenrad und dem europäischen Symbol gekennzeichnet sind.  Die Rundtour beginnt an der Eschviller Mühle in der Nähe von Volmunster. Hier können Sie die alte Getreidemühle sowie eine Sägerei besichtigen, welche mit Hilfe eines Wasserrads angetrieben wird. Vor Ort gibt es außerdem ein Bienenhaus und ein Restaurant mit einer schönen Sommerterrasse. Von der Eschviller Mühle führt Sie der Weg zur Arnet Mühle (Moulin Arnet) in Volmunster, wo Sie frisches Mehl, Nudeln und andere Mühlen-Spezialitäten kaufen können. Sie erreichen danach die Mühlen von Weiskirch, Urbach und Bettviller. Anschließend folgt die Mühle von Guiderkirch. Nachdem Sie die Grenze überquert haben gelangen Sie zuerst zur Mühle von Peppenkum und anschließend zur Unteren Mühle und Oberen Mühle in Altheim. Setzen Sie ihren Ausflug fort und entdecken Sie die Bickenaschbacher Mühle, die „Torhausmühle“. Diese wurde 1610 auf dem Gelände eines Klosterbauernhofs gebaut. Fahren Sie weiter in Richtung Mittelbach, Rimschweiler, Althornbach, Hornbach. Sie kommen nun an den Mühlen von Goffing vorbei. Folgen Sie der Rundtour zu den Mühlen von Grossteinhaus, der Mühle von Riedelberg aus dem Jahre 1624 und der Mühle von Rolbing. Über Schweyen, Brenschelbach und Loutzviller kehren Sie zur Eschviller Mühle zurück.

KONTAKT

Office de Tourisme du Pays de Bitche Fremdenverkehrsamt Pays de Bitche
2 Avenue du Gal De Gaulle, 57230 BITCHE
Tél 00 33 (0)3 87 06 16 16, contact@tourisme-paysdebitche.fr

www.tourisme-paysdebitche.fr

 

 

Fotoverweis auf dieser Seite:
Titel:  Moulin Eschviller © JC KANNY
Karte: map.solutions GmbH