Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.

Mehr lesenAkzeptieren

Biosphären-Tour

37 KM   I   280 HÖHENMETER  I  4-5 STD. DAUER  I  SCHWER

Tour im Raum Dahn
Die Tourinformationen von dieser Seite als kompakte PDF herunterladen.

KURZBESCHREIBUNG:

Die Rundtour für Naturgenießer umkreist von Dahn aus den südlichen Teil des Biosphärenreservates Pfälzerwald-Vosges du Nord im Wechsel aus dichten Wäldern und offenen Talwiesen mit idyllisch eingebetteten Ortschaften. Informationen über das Reservat bietet das Biosphärenhaus in Fischbach mit Baumwipfelpfad und Erlebnisstationen.

START / ANFAHRT

  • Anfahrt: Von B10 in Hinterweidenthal auf B 427 nach Dahn

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Bahn bis Bhf Hinterweidenthal. Von Mai – Oktober mit Zug vom Bhf. Karlsruhe ( „Felsenland Express“, Sa/So/Feiertag) oder Bhf. Mannheim („Bundenthaler“, So/Feiertag) oder Mittwoch ab Bhf. Neustadt/Weinstraße bis Bhf/Haltepunkt Dahn-Süd. www.vrn.de oder www.avg.info oder www.der-takt.de.

 

SEHENWÜRDIGKEITEN

  • Burgruine Neudahn
  • Naturschutzgebiet Moosbachtal
  • Felsmassiv Hohle Felsen
  • Tümpelquelle im NSG
  • Wolfsägertal
  • Biosphärenhaus/Baumwipfelpfa
  • Christuskirche in Rumbach
 

 

 

EINKEHRMÖGLICHKEITEN

  • Fischbach: Biosphärenhaus Fischbach sowie örtliche Gastronomie in Fischbach; Dahn: Dahn-Reichenbach und Rumbach sowie die Dahner PWV Hütte „Im Schneiderfeld“

 

TOURBESCHREIBUNG

Vom Bahnhof führt die Tour durch die Straße „Im Kaltenbächel“, entlang des Deutsch-Französischen-Pamina-Radweg Lautertal nach Bruchweiler-Bärenbach und Bundenthal/Bahnhof. Nach dem Bahnhof biegen Sie bei der Landstraße rechts ab und fahren nun auf dem Sauertal-Radweg über Rumbach (hier ist ein Abstecher zur Christuskirche mit ihren Fresken lohnenswert) nach Fischbach. Am Ortseingang biegen Sie rechts ab zum Biosphärenhaus Pfälzerwald/Nordvogesen mit dem einmaligen Baumwipfelpfad in 18-35 Meter Höhe. Vom Biosphärenhaus geht es zurück zum Ortseingang und durch die Hauptstraße zum Abzweig der Dahner Straße. Nun führt die Tour geradeaus weiter durch die Dahner Straße und später auf einer kleinen Straße durch das Naturschutzgebiet Wolfsägertal. Am Ende des Tales geht es auf einem Wirtschaftsweg, entlang dem Fischbrunner Tal, den Berg hinauf zur Wegespinne auf der Nordseite des Großen Mückenkopfes. Wer sich das Naturdenkmal Hohle Felsen anschauen möchte, biegt hier rechts ab und fährt auf der Privatstraße zirka 800 Meter den Berg hinauf zu den Hohlen Felsen und den gleichen Weg zurück. Bei der Wegespinne geht es für alle anderen links ab und die Privatstraße hinunter ins Naturschutzgebiet Moosbachtal vorbei am Abzweig zur 500 m entfernten Dahner Hütte (bewirtschaftet, Öffnungszeiten beachten), die zur Einkehr einlädt und weiter zum Neudahner Weiher (von hier zehn Minuten Fußweg zur Burgruine Neudahn). Nach dem Neudahner Weiher geht es rechts ab und auf dem Deutsch-Französischen-Pamina-Radweg Lautertal zurück zum Ausgangspunkt der Tour in Dahn.

KONTAKT

Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstraße 29, 66994 Dahn
Telefon +49 (0)6391 9196222 • Telefax +49 (0)6391 91960222
tourist.info@dahner-felsenland.de
www.dahner-felsenland.net

Fotoverweis auf dieser Seite:
Titel: Baumwipfelpfad Fischbach © Jacques Noll
Karte: map.solutions GmbH